*** Beware of the Sabberfaktor! ***

 



 

 

Dharam-Veer
dharmveer.jpg

Sabberkandidaten: Dharmendra, Zeenat Aman, Jeetendra, Neetu Singh
Außerdem: Pran und sein Wundervogel Sheroo
Wer ist schuld?

Regie: Manmohan Desai
Schreiberlinge: J.M. Desai, Kader Khan, K.B. Pathak, Prayag Raj, Pushpa Sharma
Kamera: N.V. Srinivas
Musik: Laxmikant, Pyarelal
Worum gehts? Aaaalso, es war einmal vor langer langer Zeit, entweder im Mittelalter oder im alten Rom oder so - jedenfalls lange her, ein tapferer Jäger, der mit seinem Wundervogel Sheroo ein idyllisches Leben im Wald führte. Zu seinem Glück fehlte ihm nur eines: die Hand der wunderschönen Prinzessin. Zwar ist das mit Prinzessinnen und Jägern immer etwas ungern gesehen bei Hofe, aber wenn man einen Wundervogel hat und noch dazu fließend Samurai kann, ist das gar kein Problem. Man rettet mal schnell die Prinzessin, überredet sie, dass sie einen heiratet und schon hat sich die Sache. Naja, damit wäre der Film nach 10 Minuten vorbei - also passiert noch schnell was schlimmes. Ein Tiger greift an, der tapfere Jäger hinterher, Frauchen macht sich Sorgen und weil sie auch so tapfer ist, geht sie ihm nach. Tapferer Jäger legt sich mit dem Tiger an, Prinzessin findet eine Leiche, hält ihr Schatzi für tot und wird total katatonisch. Tja, und dann wird sie verheiratet ... wärhend sie katatonisch ist. Ihr neuer Mann ist aber ein ganz lieber und findet es sogar ganz gut, dass die Gute schwanger ist. Klingt schon wieder nach Happy End? Ha! Das ist erst der Anfang! Es gibt nämlich noch einen fiesen Oberbösewicht, der so fies ist, dass die Zwillinge der Prinzessin gleich bei der Geburt getrennt werden. Aber macht nix! Die zwei werden trotzdem die besten Freunde - vermutlich wegen ihres treffsicheren Geschmacks was schicke Klamotten angeht. Ach ja - jetzt geht die Story erst richtig los ...
Das sagt Mission BAS: Anschauen! Der Film ist zwar von der Optik her etwas ... schräg? seltsam? psychedelisch? und Dharmendra erzählt ziemlich viel Müll, aber er bietet extragute Unterhaltung, ein paar hinterhältige Ohrwurmsongs, Sadomasoszenen, Rüschenhemden, tolle Aus-Pferd-steig-Stunts, Sheroo den Wundervogel, krasse Frisuren, Schwertkämpfe, Fights auf Schiffen
Allgemeine Sabberquote:

new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29
Wer auf Dharmendra im Miniröckchen steht, darf noch ein paar Quietscheentchen hinhängen!

Errrrrrotikfaktor:

extraheiss.jpg 160x80

Öhem. Naja, sind Peitschen erotisch? Wenn ja, dann ist dieser Film HEISSSSSSSSS, wenn nicht ... naja, kommt darauf an, was man von Miniröckchen hält ...


Fashionwertung:

fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67

Der Film mit den schrägsten Klamotten seit Erfindung des Rüschenhemds verdient natürlich volle Punktzahl für Kreativität und Mut!

Nassquote: 40%
Nette Rückenschrubbbadewannenszenen, viel Action auf Schiffen und heldenhaftes Ins-Wasser-springen von Dharmendra helfen allerdings nicht darüber hinweg, dass der Film nie so richtig NASSSS wird.
Psychedelische Wirkung:

psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45

Bilder: hier!
Mehr Reviews! Marcos Kritik