*** Beware of the Sabberfaktor! ***

 



 

 

Ram Aur Shyam
ramaurshyam4.jpg

Sabberkandidaten Dilip Kumar, Waheeda Rehman, Mumtaz und PRAN
Weitere Rollen Baby Farida, Nirupa Roy, Laxmi Chhaya, Nasir Hussain, Leela Mishra, Kanhaiyalal
Wer ist schuld?

Regie: Tapi Chanakya
Schreiberlinge: Kaushal Bharati, Narasa Raju D.V.
Kamera: Marcus Bartley
Musik: Naushad
Texte: Shakeel Badayuni
Worum gehts? Eigentlich ist Ram ziemlich reich. Und eigentlich auch irgendwie ziemlich mächtig. Immerhin ist er Minenbesitzer und wohnt in einer ziemlich netten Hütte. Blöd nur, dass er eigentlich auch ein ziemlicher Waschlappen ist, seit er als Kind eine supertraumatische Erfahrung machen musste. Daran war sein jetziger Schwager Gajendra nicht ganz unbeteiligt. Deswegen hat Ram auch eine Wahnsinnsangst vor dem. Kein Wunder - Gajendra kriegt ja auch bei jedem Auftritt eine dramatische Nahaufnahme. Das schüchtert ein! Gajendra nutzt das natürlich total aus: Er verwaltet die ganze Kohle, unterdrückt die Arbeiter und prügelt Ram immer mal wieder windelweich. Rams Schwester und ihre Tochter finden das gar nicht gut - aber was will man als Frau schon machen? (Gaaaaanz miese Frauenpowernote!!!) Ram soll allerdings verheiratet werden - an die reiche Erbin Anjana. Anjana hat da schon ein wenig mehr Power und will sich ihren zukünftigen Göttergatten erstmal selber anschauen. Tja, Ram macht sich da irgendwie nicht ganz so gut ... Als Ram dann auch noch Wind von einem fiesen Mordkomplott bekommt, reicht es ihm und er büchst erstmal aus.
Meanwhile back on the ranch: Shyam, der zuuuuuufälligerweise genauso aussieht wie Ram, ist ein Bauer, der eigentlich lieber Schauspieler werden will. Kein Wunder, wenn man aussieht wie Dilip Kumar! Seine Mutter und die süße Shanta finden das weniger gut. Aber Shyam-Baby gibt nicht auf! Er büchst aus und macht sich auf den Weg in die Stadt. Dort rettet er erstmal Anjana vor fiesen Taschendieben - und die hält ihn natürlich für Ram, der ihr so heldenhaft natürlich gleich vieeeeel besser gefällt.
Unterdessen ist aus Ram ein Bettelmönch geworden - der zuuuuuufälligerweise gleich mal in Shyams Dorf landet und dort gleichmal für Shyam gehalten wird.
Das sagt Mission BAS: Ram aur Shyam ist eine ziemlich schicke Doppelgängerkomödie mit Superhyperstar Dilip Kumar in den Hauptrollen, hochkarätig besetzten Nebenrollen und zwei Superbabes als Dilips Schnuckis. Außerdem gibts eine Tanznummer mit Teesri-Manzil-Schnuffette Laxmi Chhaya, die man unfairerweise in viel zu wenig Filmen sieht. Aber eigentlich stiehlt ein Mann den anderen wieder mal die Show: Oberfiesling, Villain of the Millenium, König der dramatischen Nahaufnahmen - PRAN! Mit krassblauen Kontaktlinsen und oberbösewichtigem Gesichtsausdruck verbreitet Pran so richtig Angst und Schrecken. (Gekürzt: Endlose Lobeshymnen auf Pran ...)
Eigentlich bietet der Film alles, was das psychedelische Herz sich wünscht: Overacting der tollen Sorte, eine Filmdreharbeitenparodie, eine Teufelsaustreibung, dumme Witze, ablachgarantierende Witze, schicke Sets, bunte Songs, eine supertolle Geburtstagsparty (auch haben will!) ... Aber leider leider hat der Film zwischendurch den ein oder anderen Hänger. Und Dilip Kumar spielt einen 25-jährigen, wenn ich das recht verstanden habe. No way. Keine Chance. Der Mann ist zwar toll aber er war damals immerhin fast doppelt so alt! Dennoch ist Ram Aur Shyam ein Film, der ins DVD-Regal gehört. Nicht nur, weil er wirklich Spaß macht (was auch daran liegt, dass die Schauspieler allesamt so richtig Spaß an der Sache hatten - allen voran Dilip), sondern auch, weil der die Vorlage für einen noch viel spaßigeren Film lieferte: Seeta Aur Geeta mit der anbetungswürdigen Hema Malini. Fast die gleiche Story, nur mit viel mehr Frauenpower, weniger Hängern und mehr Spaß!
Allgemeine Sabberquote:

new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29

Errrrrrotikfaktor:

Öh. No. Da is nix errrrotisch. Es gibt zwar ein bisschen Geräkel, aber warm wird einem dabei irgendwie so gar nicht.


Fashionwertung:

fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67

Ram und Shyam sind eher so luschig gekleidet - dafür müssen die Frauen ein bisschen Farbe und Fashionsinn zeigen: Waheeda mit schicken Designerklamotten und Mumtaz im Dorfmädchenstil. Beides sehr zu Shashis Freude! Wie es sich für einen Superschurken gehört, zeigt sich auch Pran recht modisch - mir hats vor allem sein supernobler Morgenmantel angetan.

Nassquote: 10%
Wir geben mal 10% für die Luftfeuchtigkeit und für die Szene, in der Waheeda mit Pflanzenschutzmitteln eingesprüht wird.
Psychedelische Wirkung:

psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45


Schon sehr psychedelisch, vor allem die superbunte Tanzszene gleich am Anfang. Hinzu kommen viele dramatische Nahaufnahmen, skandalöse Enthüllungen und ein Teufelsaustreiber, der auch auf Drogen sein könnte.

Frauenpower:

Frauenpower? Das war wohl nix! Setzen! 6!

Bilder: hier!
Mehr Reviews! philip'sfil-ums
Stardust über den Klassiker