*** Beware of the Sabberfaktor! ***

 



 

 

Seeta aur Geeta
sag18.jpg

Sabberkandidaten: Hema Malini, Dharmendra, Sanjeev Kumar
Außerdem: Manorama, Honey Irani, Pratima Devi, Satyen Kappu, Keshav Rana
Wer ist schuld?

Regie: Ramesh Sippy
Schreiberling: Javed Akhtar, Satish Bhatnagar, Salim Khan
Kamera: Baba Azmi
Musik: R.D. Burman
Worum gehts? Eine stürmische Nacht! Ein reicher Schnösel und seine hoooooooooochschwangere Ehefrau finden Unterschlupf bei einer armen, kinderlosen Familie. Während die beiden Männers sich durch das Unwetter kämpfen, um einen Arzt herbeizuschaffen, gebärt die gute Frau Zwillinge! Die Dame des Hauses (oder besser der Hütte) sieht ihre Chance und behält kurzerhand eins der Babys ein - Geeta. Hat ja keiner gesehen. Und so zieht das reiche Ehepaar am nächsten Tag dann nichts ahnend mit nur einem Kind wieder von dannen - Seeta.

20 Jahre später: Seetas (Hema Malini) Eltern sind tot und seitdem macht sie einen auf Aschenputtel für die Familie ihrer kratzbürstigen Tante Kaushalya (Manorama). Doch eines Tages wird es selbst der gutmütigen Seeta zuviel. Als Ranjeet, Kaushalyas Bruder, ihr erst an die Wäsche will, sie dann als Diebin hinstellt um sie schlussendlich auszupeitschen, nimmt sie Reißaus und versucht sich von einer Brücke zu stürzen.

Geeta (auch Hema) hingegen, die sich mit Unterstützung von Raka (Dharmendra) als Akrobatin/Tänzerin auf Bombays Straßen durchschlägt und nichts von ihrer Zwillingsschwester weiß, flüchtet zur gleichen Zeit von zu Hause.

Seetas Tante lässt natürlich nach ihr suchen - fälschlicherweise greift die mit der Fahndung beauftragte Polizei jedoch Geeta anstatt Seeta auf, während Raka die echte Seeta vorm Ertrinken rettet, diese aber für seine Freundin/Artistenkollegin Geeta hält.

Geeta stellt Kaushalyas Haus ganz schön auf den Kopf und verknallt sich in den reichen Ravi (Sanjeev Kumar), der eigentlich Seeta versprochen war, währendessen sich Raka über Geetas (eigentlich ja Seetas) plötzliches Interesse an Tempelbesuchen und Hausarbeit wundert...

Autsch, ich komm selbst schon ganz durcheinander...

Das sagt Mission BAS: Boah der Film macht Spaß!!! Hema ist ne Wucht, vor allen Dingen wenn sie sich durch die halbe verruchte Verwandtschaft fechtet, fightet, kickt, stranguliert und prügelt! Yeah! (Und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger am Ende!) Sie darf so ziemlich allen mal zeigen wo's lang geht - und das ist auch gut so!

Und Dharmendra und Sanjeev sind ja solche Schnuffel! Ok, Dharmi hat eindeutig die cooleren Klamotten, während Sanjeev manchmal ein bissl opamäßig durch die Gegend wackeln muss. Dafür darf er Rollschuhfahren mit Hema!!!

Ich hab mich wirklich den kompletten Film über prächtig amüsiert, unter anderem über Manorama als Psycho-Tante oder deren verpeilten Ehegatten!

Seeta aur Geeta ist definitv ein Must-See-Streifen, der nie langweilig wird. - Also los! Kaufen!

Allgemeine Sabberquote:

new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29

Errrrrrotikfaktor:

Die Parts sind alle reichlich schnuffig besetzt, aber obwohl Hema in dem ein oder anderen knappen Fummel daherkommt, prickelt's nie so wirklich.

Fashionwertung:

fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67fashionwertung.jpg 70x67

Die Protagonisten sind immer ganz schick angezogen, keine auffälligen Fehlgriffe, aber auch nix atemberaubend Herausstechendes. Obwohl, ich hab da irgendwo ein psychedelisches Hemd entdeckt...

Nassquote: Es wird nie sonderlich feucht, daher nur die Mindestquote.
Psychedelische Wirkung:

psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45

 

Alkoholmissbrauch und eine hysterische Tante. Ich hätte gern noch mehr Drogen.

Frauenpower:

4 von 5 kickboxenden Parveens! Hier kriegen die Bösewichte mal so richtig drauf - und zwar von den Damen!!! Geeta tritt so ziemlich allen in den Arsch! Und das deftig! Allerdings zieh ich ein Pünktchen ab für Seeta mehr oder weniger aschenputteligen Auftritt.

Bilder: hier!
Mehr Reviews! Marcos Kritik